• IKOME® Kompetenzzentrum für rechtliche Betreuung

Unser Angebot

Rechtliche Betreuer übernehmen in unserer Gesellschaft eine wichtige Aufgabe: Sie unterstützen und beraten volljährige Menschen, die aufgrund einer psychischen Erkrankungen, einer körperlichen oder geistigen Behinderung nicht ohne fremde Hilfe zurechtkommen. Diese Menschen sind in ihrer Entscheidungs- oder Handlungsfähigkeit eingeschränkt und können nicht selbst für ihre Angelegenheiten sorgen. Vom Gericht eingesetzt, unterstützt der rechtliche Betreuer die Betroffenen rechtlich oder handelt stellvertretend für sie.

Für diese anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit werden insbesondere rechtliche, psychologische und betreuungspraktische Kenntnisse benötigt, die im Zentrum unserer Ausbildungskurse und Seminare stehen.

Mit Ihrem IKOME®-Ausbildungsabschluss legen Sie die Grundlage, um sich als Berufsbetreuer selbständig zu machen oder für Betreuungsbüros, -vereine, -behörden sowie soziale Institutionen tätig zu werden. Die Kursinhalte sind systematisch aufgebaut, praxisbezogen und orientieren sich am Anforderungsprofil der Betreuungsbehörden und der Berufsverbände für rechtliche Betreuer.

Sie erleben in Ihrer Tätigkeit als rechtlicher Betreuer schwierige und belastende Situationen oder benötigen Hilfe bei einem Konflikt? Gern stehen wir Ihnen mit unseren Angeboten für Beratung und Konfliktmanagement zur Verfügung.

Tagesseminare

Unsere Tagesseminare bieten Ihnen Informationen zu den aktuellsten rechtlichen Neuerungen und ermöglichen eine Vertiefung Ihres Fachwissens. Unsere Dozenten verfügen über eine langjährige Praxiserfahrung im jeweiligen Feld.

IKOME®-Grundlagenseminare
  • vermitteln Basiskenntnisse
  • für Berufseinsteiger, ehrenamtliche Betreuer und Vereins- / Berufsbetreuer (mk/w)
  • Durchführung im Rahmen unserer Ausbildungskurse zum Rechtlichen Betreuer und Sozialberater
IKOME®-Fachseminare
  • vermitteln spezialisierte Kenntnisse
  • für aktive Berufsbetreuer, Mitarbeiter (m/w) von Vereinen und Behörden sowie für weitere soziale Fachkräfte
  • spezielle Seminare außerhalb unserer Ausbildungskurse
IKOME®-Betreuertag
  • Vorträge und Workshops zu einem aktuellen Thema
  • Referenten aus Betreuungsrecht und -praxis
  • Plattform für Erfahrungsaustausch und berufliches Networking

Ausbildungen

Betreuerwissen kompakt

zweiteiliger Grundkurs (je 5 Seminartage)
Basiskenntnisse für die rechtliche Betreuung
Schwerpunkte: Betreuerbestellung, Aufgabenkreise, Betreuungsplanung, Umgang mit schwierigen Klienten
 
Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.

Beratung und Konfliktmanagement

Supervision für rechtliche Betreuer

Konflikte mit Betreuten, Angehörigen und Mitarbeitern sozialer oder medizinischer Einrichtungen gehören zum Alltag des rechtlichen Betreuers. Um Strategien zur Bewältigung solcher Konflikte zu entwickeln, sind die Fallsupervisionen und die Teamsupervision gut geeignet. Bei dieser besonderen Form der Beratung wird das spezielle Problem eingehend betrachtet und es werden Vorschläge für einen besseren Umgang damit erarbeitet. Die Supervision gibt Raum für neue, kreative Lösungsansätze.

Mediation

Diese Form der Konfliktbeilegung eignet sich z.B. bei bestehenden Konflikten zwischen Betreuten und sozialen Einrichtungen (Bsp: Pflegeheim), Betreuten und Familienangehörigen oder auch wenn Sie als rechtlicher Betreuer selbst Unterstützung bei der Konfliktlösung benötigen. In der Mediation treffen die Konfliktparteien beim gemeinsamen Gespräch aufeinander. Mit der Unterstützung des Mediators suchen sie nach einer einvernehmlichen Lösung, die möglichst nachhaltig wirken soll.

Beratung für rechtliche Betreuer

In Kooperaton mit dem Existenzgründerzentrum EGZ Schulungs- und Beratungsgesellschaft mbH Leipzig bieten wir Ihnen eine Existenzgründerberatung die Sie auf Ihrem Weg in die Berufsbetreuung begleitet. Außerdem stehen wir Ihnen auch bei interkulturellen Fragestellungen, z.B. im Umgang mit Betreuten mit Migrationshintergrund zur Verfügung.

Alle Beratungsangebote sowie Workshops zu speziellen Themen können auch als Inhouse - Veranstaltung gebucht werden.