Kommunikationsberatung beschäftigt sich mit Konzepten und Methoden rund um die Persönlichkeitsentwicklung und Konfliktlösung. In der Ausbildung „Kommunikationsberatung (Transaktionsanalytischer Berater)“ lernen Sie Theorien und Beraterkompetenzen kennen.

Was ist die Transaktionsanalyse? Bei der Transaktionsanalyse handelt es sich um eine Kommunikationstheorie, die von Eric Berne begründet wurde. Er arbeitete mit verschiedenen Psychologiekonzepten, die auch Einzug in die Transaktionsanalytische Beratung hielten. Die Transaktionsanalyse/ Kommunikationsberatung zählt mittlerweile zu den bekannten Psychologiekonzepten, mit denen Führungskräfte im Wirtschafts- und Sozialsektor, Personaler und Berater mit Kunden- oder Klientenkontakt sowie Psychologen und Sozialpädagogen arbeiten.

Die Kommunikationsberatung mit dem Schwerpunkt Transaktionsanalyse unterstützt die berufliche und persönliche Entwicklung mithilfe unterschiedlicher Theoriemodelle, die schließlich in der Praxis und Kommunikationsberatung Anwendung finden. Das Strukturmodell der Ich-Zustände mit Kindheits-Ich, Erwachsenen-Ich und Eltern-Ich stellt sicherlich die bekannteste Theorie dar. Transaktion meint hier die Analyse der erfolgten Kommunikation für die eigene Persönlichkeitsentwicklung einerseits und die erfolgreiche Konfliktlösung andererseits.  

Der Ausbildungszeitraum im Bereich Kommunikationsberatung (Transaktionsanalytischer Berater) umfasst drei Jahre. Bei Bedarf können auch Jahres-Buchungen vorgenommen werden.

Transaktionsanalytische Beratung
Ausbildung Kommunikationsberater ©Foto:fotolia.com/Monkey Business

Der Ausbildungszeitraum zum Kommunikationsberater (Transaktionsanalytische/r Berater/in) erstreckt sich über drei Jahre. Grundsätzlich können die Teilnehmer jeweils ein Jahr buchen, gemeinsam mit dem Lehrtrainer wird über die Verlängerung um jeweils ein Jahr entschieden.

Die Ausbildung zum Kommunikationsberater konzentriert sich einerseits auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung, da diese maßgeblich für den Erfolg einer Konfliktlösung des Klienten notwendig ist. Andererseits werden Kompetenzen und Methoden zur Arbeit mit dem Klienten in Theorie und Praxis erprobt.

Absolventen eines bei uns bereits vollständig absolvierten Ausbildungskurses erhalten 10% Rabatt!

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung und einschlägige Berufserfahrung in einem Feld, in dem Beratungswissen und -befähigung benötigt werden, von mindestens 3 Jahren
  • Gewährleistung einer die Weiterbildung begleitenden Praxis
  • Bescheinigung über den Nachweis des Grundlagenwissens (101-Kurs oder Äquivalent)
  • außerordentliche Mitgliedschaft in der DGTA (spätestens nach 2.Jahr)

 

Zielgruppe (m/w)

Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Berater, Pädagogen, Psychotherapeuten, Psychologen, Mediatoren, Führungskräfte, Manager, Personalentwickler, Organisationsentwickler, Rechtliche Betreuer, Juristen, Lehrer, Ärzte, Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe sowie andere Einrichtungen und Institutionen.

Umfang und Lerninhalte

In jedem Modul finden grundsätzlich Supervision, Intervision, Inputs von Teilnehmern und Behandlung von Anliegen der Teilnehmer statt. Die Selbsterfahrungsanteile in den Modulen erfüllen die Forderung nach mind. 50 Stunden transaktionsanalytischer Selbsterfahrung.

  1. Ausbildungsjahr: Module 1-5
  2. Ausbildungsjahr: Module 6-10
  3. Ausbildungsjahr: Module 11-15

Modulinhalte

  • Modul 1: Das Konzept der Ich-Zustände
  • Modul 2: Kommunikation und transaktionale Gesprächsführung
  • Modul 3: Gefühle und Maschengefühle
  • Modul 4: Grundbedürfnisse und Ersatzbefriedigung
  • Modul 5: Psychologische Spiele
  • Modul 6: Stärkung des Erwachsenen-Ichs
  • Modul 7: Vertragsarbeit, Beginn und Leitfaden
  • Modul 8: Selbsterfahrung und Selbstreflexion
  • Modul 9: Menschenbild und ethische Grundprinzipien
  • Modul 10: Passivität und Zielbestimmung
  • Modul 11: Arbeit in und mit Gruppen
  • Modul 12: Das Skript: Rollendrehbuch des Lebens
  • Modul 13: Grundposition und Lebenshaltung
  • Modul 14: Antreiber in Stresssituationen
  • Modul 15: Beratungsplanung und Beratungsprozess

Leistungsnachweise und Abschlussprüfung

  • dokumentierte Anwesenheit von mindestens 80% der Ausbildungsstunden
  • Einreichung der wissenschaftlichen Hausarbeit
  • Nachweis der Supervisions- und Intervisionsstunden
  • Je 10 Supervisionen und Intervisionen sind schriftlich zu dokumentieren
  • Vorliegen der Zugangsvoraussetzungen sowie der vollständigen Bewerbungsunterlagen

Abschluss

Im Erfolgsfall schließt die Ausbildung mit der Erteilung eines Zertifikats der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule  „Kommunikationsberater/ Transaktionsanalytischen Berater (m/w)“, nach den Akkreditierungsregeln der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse e. V. (DGTA) ab.

Alle Veranstaltungen Kommunikationsberater

Dezember 2018
Anmeldung
12.12.2018
Informationsveranstaltung IKOME-Weiterbildungen
16:30 - 17:30 Uhr
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
März 2019
Anmeldung
14.03.2019 bis 16.03.2019
Grundausbildung Kommunikationsberater/ Transaktionsanalytischer Berater (m/w)
Erstes Ausbildungsjahr
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
14.03.2019 bis 16.03.2019
Ausbildung Kommunikationsberater/ Transaktionsanalytischer Berater (m/w)
mit Bettina Heinrich & Elke Kauka
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)