Ausbildung Systemischer Change Manager

  • berufsbegleitend
  • 5 Monate
  • Zertifikat der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule
  • 4.900,00 €
  • Hochkarätiges und Praxiserfahrenes Trainerteam
  • Ausbildung und begleitende Entwicklung am eigenen Change-Projekt
  • Kleine Teilnehmergruppen für maximale Praxis- und Lernerfahrung

Digitalisierung, Internationalisierung aber auch zunehmender Wettbewerbsdruck in einer komplexeren Wirtschaftswelt erfordern mittel- und langfristig wirkende Veränderungen - in Organisationen und den Menschen selbst. Für Manager und Führungskräfte bedeutet dies eine ständige Anpassungsnotwendigkeit in immer schnelleren Zeitzyklen. 

Kompetenzen im Change-Management sind deshalb eine unverzichtbare Voraussetzung, um Unternehmen und Teams auch in stürmischen Zeiten in Richtung Erfolgskurs zu steuern. Damit sensibilisieren Sie ihre eigenen Fähigkeiten, den anstehenden und notwendigen Veränderungsfaktoren vorausschauend zu begegnen und die richtigen und durchdachten Entscheidungen zu treffen.

©Jacob Lund - stock.adobe.com

Aufgaben des Systemischen Change-Managers

Mit seiner Hilfe und seinen Interventionsmöglichkeiten wie professionellen Kommunikations- und Fragetechniken, der Prozesssteuerung, der Strukturierung und Steuerung des systemischen Change Prozesses, werden die Change-Projekte in den betroffenen Unternehmen, Abteilungen, Departments und Standorten erfolgreich transformiert und Grundlagen für eine veränderungsfreudige Unternehmenskultur im Unternehmen neu geschaffen. Das Management wird befähigt, die Mitarbeiter/innen von Betroffenen zu Beteiligten zu machen und in die Gestaltung des Veränderungsprozesses wirksam einzubeziehen

Neben diesen komplexen Aufgaben werden auch hohe Anforderungen an die Person („Haltung“) des Change Managers gestellt. Dazu gehören die Fähigkeit zur Empathie, und Vertrauensbildung, strategisches Denken und Handeln, die dissoziierte Haltung, Menschen in Prozessphasen wertfrei begleiten zu können, Konfliktfähigkeit  sowie das eigene Reflexionsvermögen. Eine wertfreie & dissoziierte Prozesshaltung ist die Grundvoraussetzung für ein gemeinsames Umsetzen des Change-Prozesses mit dem betroffenen Unternehmen. Mit uns schaffen Sie einen nachhaltigen Mehrwert für ihre Organisation, ihr Unternehmen oder ihre Institution.

Modulinhalte
Modul 1: Systemische Steuerung des Change Prozesses
  • Anlass für Veränderungen in Organisationen
  • Phasen des Change Prozesses
  • Grundlagen systemischen Denken und Handelns
  • Haltung und Rolle des Change Managers
  • Einführung in die Organisationsaufstellung
  • Unternehmenskultur als wesentlicher Einflussfaktor
  • Praxistransfer
Modul 2: Kommunikation im Change
  • Bedeutung der Kommunikation als wesentliches Tool im Steuerungsprozess
  • Grundlagen der Kommunikation und Kommunikationsmodelle
  • Konflikte und Konfliktmanagementsysteme
  • Akzeptanzmanagement und Überzeugung
  • Konflikterfahrung
  • Selbstreflexion
  • Praxistransfer
Modul 3: Führung im Change Prozess
  • Anforderungen an Führung in der heutigen Welt
  • Selbstreflexion: eigene Haltung, Führungsverhalten und Einstellung zu Change
  • „Führungsformel“ v.a. mit Schwerpunkt auf das Thema Motivation
  • Change als Projekt
  • Kommunikation im Change Verlauf
  • Stakeholderanalyse („politisches Agieren“ und Koalitionen)
  • Erstellung eines Kommunikationsplans
  • Umgang mit Widerstand, Überzeugen von Einzelpersonen und Gruppen
  • Selbsterfahrung im Rahmen einer Simulation
Modul 4: Best Practice, Stolpersteine und Agilität
  • Best Practice Transfer eines Veränderungsprogramms - Erfolge und Stolperstellen
  • Wer oder was verändert sich?
  • Warum müssen wir uns überhaupt verändern?
  • Unternehmensinterner Veränderungsmanager – (k)ein Traumjob?
  • Agilität – das neue Allheilmittel
Modul 5: Relationales Change Management und Kolloquium
  • Das Relationsmodell als vierte Schule der Veränderung
  • Architektur und Kritische Schlüsselfaktoren
  • Die Rolle des Leitenden im Relationalen Change Management
  • Praxiselemente im kontinuierlichen Veränderungsprozess
  • Fallbeispiele und Praxistransfer
  • Kolloquium
Prüfung & Abschluss der Ausbildung: Systemischer Change Manager

Die Abschlussprüfung für das Zertifikat besteht aus:

  • Kolloquium (20 Minuten) und anschließender Besprechung.
  • wissenschaftliche Abschlussarbeit (20 Seiten) – das Thema können Sie in Abstimmung mit uns frei wählen. So hat ihr Thema einen direkten, persönlichen Bezug. Möglich sind praktische und theoretische Themenstellungen.

Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist der Besuch von 80% der Ausbildungsstunden. Es besteht die Möglichkeit, eventuell versäumte Ausbildungszeit im darauffolgenden Lehrgang nachzuholen.

Abschluss mit Zertifikat der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule

Damit haben Sie die Möglichkeit, einen hochwertigen Abschluss der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule gemäß der geltenden Prüfungs- und Studienordnung zu erwerben.

  • Sie sind berechtigt, die Bezeichnung Systemische/r Veränderungsmanager/in (Steinbeis) zu tragen.
  • Sie haben ein anerkanntes Zertifikat einer der größten privaten, staatlich anerkannten Hochschulen Deutschlands, an der viele tausend Führungskräfte studiert haben und die einen hervorragenden Ruf in der Wirtschaft genießt.

Teilnehmerstimmen

Ich habe die Ausbildung zum Systemischen Change Manager bei IKOME mit Zertifizierung durch die Steinbeis-Hochschule als extrem bereichernd empfunden und kann sie uneingeschränkt empfehlen! Das [...]Ich habe die Ausbildung zum Systemischen Change Manager bei IKOME mit Zertifizierung durch die Steinbeis-Hochschule als extrem bereichernd empfunden und kann sie uneingeschränkt empfehlen! Das Seminar vermittelt nicht nur den kompletten Werkzeugkasten um Veränderungsprozesse erfolgreich begleiten zu können, sondern bietet ein extrem wertvolles Forum für professionellen Austausch zum Thema Change. Die unterschiedlichen inhaltlichen Schlaglichter der Dozenten garantieren jede Menge Impulse für die Anwendung im Unternehmen. Sehr kompetent, mit vielen Erfahrungen und Beispielen flankiert wird man durch die kurzweiligen Seminartage geführt. Mir hat das Seminar dabei geholfen, komplexe Situationen im beruflichen Kontext, ganz gleich ob große organisatorische Änderungen oder kleine Intervention, mit mehr Routine, mehr Mut und einer passenden inneren Haltung zu begleiten. mehr lesen

Philipp Kneipel, Head of Organizational Development, nextbike GmbH

Das erste Modul war für mich enorm interessant und toll aufbereitet, trotz des augenscheinlich trockeneren Themas, gestaltete Frau Will das Modul super ansprechend :) Ich freue mich schon sehr auf alle folgenden Module und Austauschgelegenheiten!

Katja Jung

Rückblickend der bisherigen Module kann ich ein großes Lob aussprechen. Auch wenn einige Stunden digital durchgeführt werden mussten, ist es ein sehr gelungenes Konzept auf die Inhalte und [...]Rückblickend der bisherigen Module kann ich ein großes Lob aussprechen. Auch wenn einige Stunden digital durchgeführt werden mussten, ist es ein sehr gelungenes Konzept auf die Inhalte und Anforderungen einzugehen um den höchstmöglichen Wissensaufbau zu erreichen. Hinzu kommt, dass auf Grund der digitalen Anforderungen ganz nebenbei noch die Methodik im Umgang mit digitalen Werkzeugen und Methoden vermittelt und erlernt wird. mehr lesen

Ronny Weißbach, Stadtwerke Meißen

Im Kern bot für mich als Steuerberater die Ausbildung zum Systemischen Change Manager bei IKOME ein sehr gutes Rüstzeug, um unsere Kunden bei der notwendigen Veränderung Ihrer Geschäftsmodelle, [...]Im Kern bot für mich als Steuerberater die Ausbildung zum Systemischen Change Manager bei IKOME ein sehr gutes Rüstzeug, um unsere Kunden bei der notwendigen Veränderung Ihrer Geschäftsmodelle, der Neuausrichtung Ihrer Organisation und der Qualifizierung von Mitarbeitern mit robusten Wissen und praktischen Werkzeugen begleiten zu können. Insbesondere der starke Bezug der Dozenten zum unternehmerischen Praxisalltag lässt das vermittelte Wissen in meiner praktischen Beratung sehr gut umsetzen. Natürlich auch in unserer Kanzlei kann ich die vermittelten Methoden, Impulse und Ideen für echte Veränderung nutzen. Eine Ausbildung voller Erkenntnisperlen! mehr lesen

Holger Latzel, Steuerberater und Wirtschaftsmediator aus Kempen/Nrdrh

Ich habe selten eine so qualifizierte und hervorragend durchorganisierte Fortbildung erlebt, wie diese bei Ihnen.

Reinhard Mann

Lieber Gernot, Lieber Jonathan, über ein halbes Jahr haben wir, habe ich viel über „Change“ und den „Systemischen Ansatz“ lernen dürfen – und im Rückspiegel scheint das, was noch so frisch in [...]Lieber Gernot, Lieber Jonathan, über ein halbes Jahr haben wir, habe ich viel über „Change“ und den „Systemischen Ansatz“ lernen dürfen – und im Rückspiegel scheint das, was noch so frisch in Erinnerung ist, sehr weit weg …. Just in time konnten wir unsere Ausbildung bei Euch noch absolvieren, ehe ein ganz anderer Change die gewohnte Welt verrückte. Hier in Coburg am Klinikum hat das so ungemein viele spannende Herausforderung ausgelöst, dass ich mein Wissen sehr gut einsetzen kann.. Ich bedanke mich bei Euch für 5 wundervolle Module mit sehr viele Erkenntnissen, Eindrücken, Impulsen, …. Euer Ort ist ein Kleinod, an dem jeder wachsen kann, so er sich darauf einlässt. Ich wünsche Euch weiterhin gutes Gelingen, Gelassenheit & Kreativität, Einsatz & Freude und drücke Euch die Daumen, dass Ihr gut durch die Krise kommt. Meine Idee, 2021 die Mediationsausbildung zu starten, steht. Wir hören und lesen voneinander. mehr lesen

Matthias Weiglein

"Ich habe nach Antworten gesucht. Echte Antworten, die mir helfen würden, die Veränderung, die ich sehen möchte, zu ermöglichen. Ich habe die Antworten in diesem Trainingsprogramm gefunden und [...]"Ich habe nach Antworten gesucht. Echte Antworten, die mir helfen würden, die Veränderung, die ich sehen möchte, zu ermöglichen. Ich habe die Antworten in diesem Trainingsprogramm gefunden und die Antworten haben mich überrascht. Der systemische Ansatz gibt Ihnen nicht nur die Werkzeuge an die Hand, um Veränderungen zu ermöglichen, sondern er lehrt Sie auch, Veränderungen mit neuen und vielfältigen Perspektiven zu betrachten, die jede Situation, egal unter welchen Umständen, gestaltbar machen. Obwohl die Module von Dozenten mit sehr unterschiedlichen Hintergründen und Fähigkeiten abgehalten wurden, gab es doch einen roten Faden, der uns eine solide Grundlage mit einer enormen Bandbreite an Perspektiven vermittelte. Wenn Sie wirklich etwas über Veränderungen lernen wollen und einen Ansatz erlernen wollen, der überall angewendet werden kann, ist dies der richtige Ort." mehr lesen

Brian Folsom

Interessenbekundung

Sehr gerne können Sie über das nachstehende Kontaktformular Ihr Interesse an der Ausbildung zum Systemischen Change Manager bekunden.

(Hierdurch entsteht keine verbindliche Buchung der Ausbildung)

Kontaktformular

Beachten Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

Alle Veranstaltungen Systemischer Change Manager

Mai 2021
Anmeldung
06.05.2021 bis 18.12.2021
Ausbildung zum Systemischen Change-Manager
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
06.05.2021 bis 08.05.2021
Systemische Steuerung des Change Prozesses
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Juni 2021
Anmeldung
17.06.2021 bis 19.06.2021
Kommunikation im Change
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
21.06.2021
Die Quelle braucht nicht nach dem Weg zu fragen - zur Arbeit mit systemischen Bildern im Kontext von Beratung, Coaching und Mediation
Anmeldung
21.06.2021
Breaking the rules - Wenn Verhandlungspartner zu Gegnern werden
Anmeldung
21.06.2021
Führen auf Distanz - Wenn interkulturelle Führung gelingen soll, sind besondere Kompetenzen gefordert
Anmeldung
21.06.2021
Konflikte in digitalen Welten lösen
Anmeldung
21.06.2021 bis 22.06.2021
Provokatives Arbeiten in Coaching und Mediation
Anmeldung
21.06.2021
International Workshop: Online Dispute Resolution transforming ADR practice - hands on experience made and shared
Anmeldung
22.06.2021
International Workshop: Building Trust and Cooperation in the Age of Digital Communication
Anmeldung
22.06.2021
Zurück aus dem Homeoffice und was nun?
Anmeldung
22.06.2021
Widerstandsfrei rüberkommen, reden wie Milton Erickson - Wie rede ich, damit mich meine Kunden tatsächlich verstehen, nicht in den Widerstandsmodus fallen und am Schluss das tun, was ich möchte?
Anmeldung
22.06.2021
Fallsupervision
Anmeldung
22.06.2021
Braucht Arbeit 4.0 auch Führung 4.0? - Führung und Agilität
Anmeldung
22.06.2021
International Workshop: Elements of peer mediation in business and other organizations
Anmeldung
23.06.2021
Aufstellung in der Mediation, Supervision und Beratung
Anmeldung
23.06.2021
Change Management - was lernen Teams und Organisationen aus der Pandemieerfahrung
Anmeldung
23.06.2021
Effiziienter - Kreativer - Neue Blickwinkel mit den Tools von Points of You ®
Anmeldung
23.06.2021
Friede im Dorf - Konfliktmoderation der Energiewende
Anmeldung
23.06.2021
International Workshop: Dealing with technological innovations in mediation: instrument or skill?
Anmeldung
23.06.2021
International Workshop: Exploring culture in mediation - Where are we coming from and where are we going?
September 2021
Anmeldung
09.09.2021 bis 11.09.2021
Führung im Change
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
November 2021
Anmeldung
04.11.2021 bis 06.11.2021
Best Practice, Stolpersteine und Agilität
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Dezember 2021
Anmeldung
16.12.2021 bis 18.12.2021
Relationales Change Management
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)