Ausbildung zum Verfahrensbeistand gemäß FamFG

Anerkannte Weiterbildung des Berufsverbandes der Verfahrensbeistände, Ergänzungspfleger und Berufsvormünder für Kinder und Jugendliche e.V. (BVEB)

Der Verfahrensbeistand wird oft auch als Anwalt des Kindes bezeichnet. Dabei gehen seine Kompetenzen weit darüber hinaus: Er vertritt die Belange des Kindes nicht nur vor Gericht, sondern vermittelt dem/der Minderjährigen altersgerecht die Sachlage sowie die langfristigen Auswirkungen für alle Beteiligten und wirkt so am Zustandekommen einer einvernehmlichen Lösung bei Trennung/Scheidung mit.

Verfahrensbeistand
Ausbildung Verfahrensbeistand ©Foto:fotolia.com/alexsokolov

In der Praxis erfolgt die Bestellung zum Verfahrensbeistand über das involvierte Familiengericht. Die berufsmäßige Tätigkeit wird über Fallpauschalen vergütet. I.d.R. wird eine Verfahrensbeistandschaft freiberuflich ausgeübt. Die konkreten Voraussetzungen zur Bestellung als Verfahrensbeistand sind beim jeweiligen Amtsgericht/Familiengericht zu erfragen. Zusätzlich zur Grundausbildung ist eine spezifische Qualifizierung zum Verfahrensbeistand zunehmend Voraussetzung.

In unserer interdisziplinär ausgerichteten Ausbildung zum Verfahrensbeistand gewinnen Sie die notwendigen Kompetenzen, um dieser verantwortungsvollen Aufgabe gerecht zu werden. Im Mittelpunkt steht dabei immer das Kind.

Für Fachanwälte für Familienrecht ist die Anerkennung gemäß §15 FAO möglich (individuelle Prüfung durch die zuständige Rechtsanwaltskammer).

Praxisnahe, trainingsorientierte Ausbildung, methodisch und wissenschaftlich fundiert.

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium im juristischen, pädagogischen oder psychosozialen Bereich und Berufserfahrung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung im juristischen, pädagogischen oder psychosozialen Bereich und einschlägige Berufserfahrung von mindestens 3 Jahren.

Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses nicht älter als zwei Monate vor Ausbildungsbeginn.

Zielgruppe (m/w)

Rechtliche Betreuer, Familienberater, Mitarbeiter von Beratungsstellen und Jugendämtern, Sozialarbeiter, Rechtsanwälte, Familienmediatoren, Psychologen

Umfang und Lerninhalte

Der Ablauf der Ausbildung gliedert sich in mehrere Module. Die vermittelten Kenntnisse eines jeden Schwerpunktes werden anhand praktischer Übungen und Rollenspiele vertieft. Die Gesamtausbildung mit Hochschulzertifizierung umfasst 332 Stunden, wovon 168 Stunden als Präsenzveranstaltung vor Ort absolviert werden.

Modulinhalte

  • Modul 1: Das familiengerichtliche Verfahren - Rechtsgrundlagen & professionelle Angebote gem. FamFG
  • Modul 2: Der Anwalt des Kindes - Arbeit des Verfahrensbeistands nach §§158 und 167 FamFG
  • Modul 3: Die Kunst des Fragens - Elterngespräche und Vorbereitung einer einvernehmlichen Regelung
  • Modul 4: Kindschaftsrecht, Umgangsrecht / Sorgerecht, Kinder- und Jugendhilfe
  • Modul 5: Kinder in Krisen verstehen - Grundlagen der Entwicklungspsychologie
  • Modul 6: Elternkonflikte bei Trennung /Scheidung – Kinder unterstützen und beteiligen
  • Modul 7: Arbeitspraxis des Verfahrensbeistands – Methodeneinübung
  • Modul 8: Betreuungsmodelle für Kinder nach Trennung und Scheidung
  • Modul 9: Prüfungskolloquium

Leistungsnachweise und Abschlussprüfung

  • dokumentierte Anwesenheit von mindestens 90% der Ausbildungsstunden
  • Einreichung von einer Fallbearbeitung
  • Einreichung des Intervisionsnachweises
  • Abgabe einer schriftlichen, wissenschaftlichen Projektstudienarbeit, Umfang: ca. 20 Seiten
  • Abschlusskolloquium zur Projektstudienarbeit (20 min Referat zzgl. Diskussion)

Abschluss

Im Erfolgsfall schließt die Ausbildung mit der Erteilung eines Zertifikats der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule „Verfahrensbeistand gemäß FamFG (Steinbeis)“ ab.

Alle Veranstaltungen Verfahrensbeistand

November 2018
Anmeldung
14.11.2018
Informationsveranstaltung IKOME-Weiterbildungen
19:00 - 20:00 Uhr, Rechtlicher Betreuer, Verfahrensbeistand, Migrations- und Integrationsberater, Interkultureller Trainer
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
23.11.2018 bis 24.11.2018
Kinder in Krisen verstehen – Grundlagen der Entwicklungspsychologie
mit Katrin Apitz (Heilpraktikerin für Psychotherapie)
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Dezember 2018
Anmeldung
06.12.2018 bis 08.12.2018
Elternkonflikte bei Trennung / Scheidung - Kinder unterstützen und beteiligen
mit Dipl.-Psych. Matthias Weber
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
12.12.2018
Informationsveranstaltung IKOME-Weiterbildungen
19:00 - 20:00 Uhr, Rechtlicher Betreuer, Verfahrensbeistand, Migrations- und Integrationsberater, Interkultureller Trainer
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Januar 2019
Anmeldung
25.01.2019 bis 26.01.2019
Arbeitspraxis des Verfahrensbeistands - Methodeneinübung
mit Verfahrensbeistand Simone Feitsch
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Februar 2019
Anmeldung
08.02.2019 bis 09.02.2019
Betreuungsmodelle für Kinder nach Trennung und Scheidung
mit Prof. Dr. Hildegund Sünderhauf-Kravets
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
21.02.2019 bis 30.11.2019
Ausbildung zum Verfahrensbeistand (m/w) gemäß FamFG
Anerkannte Weiterbildung des Berufsverbandes der Verfahrensbeistände, Ergänzungspfleger und Berufsvormünder für Kinder und Jugendliche e. V. (BVEB)