Ausbildung Mediator Familie & soziale Handlungsfelder

  • berufsbegleitend
  • 11 Monate
  • Zertifikat der Steinbeis + Akademie der Steinbeis-Hochschule
  • 3.650,00 €

Was macht ein Familienmediator? Die Familie dient Menschen als Rückzugsort, um Sicherheit und Geborgenheit zu erfahren, die Familie ist der Fels in der Brandung. Wird an diesem Fels jedoch vermehrt in Form von eskalierenden Konflikten gerüttelt, so führt dies zu starken Turbulenzen im privaten und beruflichen Alltag. Der Familienmediator fokussiert in seiner Arbeit Familien, Paare, Kinder und Jugendliche. Er führt Beratungen beispielsweise bei Trennungen und Scheidungen durch und begleitet Umgangsregelungen.

Derartigen Situationen vorzubeugen oder in bereits entstandenen Konflikten zu intervenieren und diese zu lösen, lernen Sie in unserer Ausbildung zum Familienmediator. Im Zentrum der modular aufgebauten Qualifizierung steht das Training einer vermittelnden Gesprächsführung im familialen Kontext. Die Ausbildung zum Familienmediator ist besonders für Fach- und Führungskräfte in pädagogischen Einrichtungen, in Personalabteilungen und für alle mit Umgang mit Klienten, Fällen und Kunden wertvoll.

Wir sind ein Ausbildungsinstitut mit lizensierten AusbilderInnen des Bundesverbandes Mediation e.V.

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium oder Berufsausbildung und mindestens 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung.
Bei Abweichung ist eine Einzelfallprüfung notwendig.

Zielgruppe (m/w/d)

Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Familienberater, Rechtliche Betreuer, Rechtsanwälte, Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe sowie anderer sozialer Einrichtungen und Institutionen, Psychologen, bei persönlicher Eignung auch Fachfremde.

Umfang und Lerninhalte

Umfang, Inhalte und Aufbau der Ausbildung orientieren sich am Deutschen Mediationsgesetz. Jedes Ausbildungsmodul ist einem speziellen inhaltlichen Schwerpunkt gewidmet, jedoch wird auch bereits Erlerntes wiederholt und sinnvoll mit neuen Aspekten verknüpft. Rollenspiele, Übungen sowie analytische Feedbacks unterstützen den Wissenstransfer in die Praxis. Somit ist ein kontinuierlicher Kompetenzzuwachs der Teilnehmer sichergestellt.

Modulinhalte
Modul 1: Grundlagen der Mediation
  • Grundzüge, Definition, Prinzipien und Idee der Mediation
  • Geschichte der Mediation
  • Selbsterfahrung von Mediation, Selbstreflexion im Rollenspiel
  • Unterschiede und Abgrenzung zu anderen Verfahren und Konfliktlösungsmethoden
  • Haltung des Mediators (Grundzüge), Aufgaben und Rolle
  • Überblick zu Verfahrensverlauf und Phasen der Mediation
  • Kriterien der Mediation
  • Umsetzung und Rolle des Rechts
  • Fallbearbeitung
Modul 2: Umgang mit Konfliktdynamiken
  • Typologie von Konflikten, Konflikttiefen und Konfliktanalyse
  • Konflikteskalation, Dynamiken und Stufen, Funktionen von Konflikten
  • Mediationsmodelle (unterschiedliche Ansätze, Modelle sowie Harvard-Konzept)
  • Selbstbehauptung, Wechselbezüglichkeit und Gemeinsamkeiten in der Mediation
  • Ressourcen in Konflikten und deren Nutzung
  • Erkennen von und Umgang mit Emotionen im Mediationsprozess
  • Erfahrung, Reflexion und Umgang mit Allparteilichkeit und Neutralität
  • Verhandlungsführung und –management bei Familienkonflikten: Intuitives Verhandeln, Verhandlung nach dem Harvard Konzept / integrative Verhandlungstechniken, distributive Verhandlungstechniken
  • Fallbearbeitung
Modul 3: Die Kunst des Fragens
  • Grundlagen der Kommunikation und Kommunikationstechniken: Paraphrasieren, Verbalisieren, Reframing, verbale und nonverbale Kommunikation
  • Grundlagen mediativen Fragens
  • Fragemodell – Wirklichkeits- und Möglichkeitskonstruktionen
  • Fragematrix – Arbeiten mit ressourcenorientierten Hypothesen
  • Zirkuläres Fragen – Arbeiten an Beziehungs- und Konfliktmustern
  • Visualisierungs- und Moderationstechniken
  • Techniken zur Entwicklung und Bewertung von Lösungen (Brainstorming, Mindmapping, weitere Kreativitätstechniken, Risikoanalyse)
  • Co-Mediation: Das Arbeiten im Mediatorenteam, Modelle der Zusammenarbeit, Ressourcen für den Mediationsprozess, Fallstricke
  • Fallbearbeitung
Modul 4: Recht für Mediatoren & Familienrecht
  • Rolle des Rechts in der Mediation
  • Rolle des begleitenden Anwalts
  • Abgrenzung von zulässiger rechtlicher Information und unzulässiger Rechtsberatung durch den Mediator
  • Sensibilisierung für die rechtliche Relevanz bestimmter Sachverhalte
  • Mitwirkung von Rechtsanwälten in der Mediation
  • Rechtliche Besonderheiten der Mitwirkung des Mediators bei der Abschlussvereinbarung
  • Grundlagen des Familienrechts (u.a. Sorge- , Umgangsrecht, internationales Kindschaftsrecht)
  • Ermöglichen einer rechtlich informierten Entscheidung bei rechtlich relevanten Sachverhalten
  • Familienrecht
Modul 5: Paarmediation
  • Typische Konflikte in der Paarmediation
  • Typische Themen bei Trennung- und Scheidung
  • Die Kollusionsmodelle nach Willi
  • Der Krisenverlauf bei Trennung
  • Interventionen mit Paaren: Künstlerische Methoden, Kommunikationsmethoden, Genogrammarbeit
  • Unterschiedliche Settings in der Mediation (z.B. Einzelgespräche, Shuttle-Mediation)
Modul 6: Mediation bei Trennung und Scheidung
  • Wandel der familialen Strukturen
  • Phasen von Trennung und Scheidung
  • Konfliktdynamik von Paaren bei Trennung und Scheidung
  • Abgrenzung von Therapie, Beratung und Mediation
  • Unterschiedliche Settings in der Mediation (z.B. Einzelgespräche, Shuttle-Mediation)
  • Vor- und Nachbereitung von Mediationsverfahren
  • Dokumentation und Protokollführung
  • Vertiefende Betrachtung einzelner Mediationsphasen
  • Fallbearbeitung
  • Supervision
Modul 7: Mediation in Familienunternehmen
  • Spielregeln in den Systemen Familie, Unternehmen und Eigentum
  • Kopplungen/Widersprüche der Systeme
  • Familienpsychologie und Beratung
  • Konfliktfelder in Familienunternehmen
  • Konfliktwahrnehmung, Kommunikationsstörungen und Konflikteskalation
  • Interventionen
  • Spezifische Anforderungen an die Mediation in Familienunternehmen: Prozessführung durch den Mediator, zeitliche und räumliche Besonderheiten
  • Co-Mediation: Das Arbeiten im Mediatorenteam, Modelle der Zusammenarbeit, Ressourcen für den Mediationsprozss, Fallstricke
  • Fallbearbeitung
  • Supervision
Modul 8: Umgang mit Narzissmus & hochstrittigen Parteien und Kolloquium
  • Narzissmus & Umgang mit Narzissmus
  • Merkmale von Hochstrittigkeit
  • Soziale Ebenen hochstrittiger Paare
  • Praxisfälle
  • Kolloquium
Zusatzmodul: Entwicklungspsychologische Grundlagen
  • Entwicklungspsychologische Grundkenntnisse und Grundlagen der Bindungstheorie
  • Kommunikation mit Kindern in Krisensituationen
  • Umgang mit traumatisierten Kindern (streitiges Umgangs- und/ oder Sorgerecht, Vernachlässigung, Misshandlung, sexueller Missbrauch, Fremdplatzierung, Adoption, freiheitsentziehende Maßnahmen)
  • Besonderheiten der Situation von Pflegekindern (Umgang mit der Herkunftsfamilie, Rückführung)
  • Kindliche Suggestibilität, Verzerrungseinflüsse
  • Umgang mit psychologischen Gutachten
  • Kindeswohl und Kindeswille
  • Praxisfälle
Leistungsnachweise und Abschlussprüfung
  • dokumentierte Anwesenheit von mindestens 80% der Ausbildungsstunden
  • Einreichung des Intervisionsnachweises
  • Abgabe einer schriftlichen, wissenschaftlichen Projektstudienarbeit, Umfang: 20 Seiten
  • Abschlusskolloquium zur Projektstudienarbeit (20 Min. Referat zzgl. Diskussion)
ausgewählte Themen Projektstudienarbeit (PSA)
  • Mediation im Schulsystem - Kann durch Implementierung von Mediation eine konstruktive Streitkultur im Schulsystem etabliert werden?
  • Das Wechselmodell - eine mögliche Form der Betreuung von Kindern in Familien nach Trennung und Scheidung
  • Mediation im Rahmen von Jugendberatung - Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen
  • Humor und Mediation - Humor als Medium professioneller Kommunikation und Intervention in der Mediation
  • Konfliktfelder von arbeitslosen und langzeitarbeitslosen Menschen - Möglichkeiten von Mediation in vielfältigen Konflikten von arbeitslosen Menschen
  • Mediation für Menschen mit geistiger Behinderung und Lernschwierigkeiten im Spannungsfeld der gesetzlichen Betreuung
  • Mediation zwischen Lehrern und AD(H)S-betroffenen Schülern an weiterführenden Schulen als Instrument der Jugendhilfe - erste Überlegungen
  • Kinder im Mediationsprozess - Betrachtungen unter entwicklungspsychologischem Aspekt
  • Wer bin ich und wenn ja, wie viele? Chancen und Gefahren verschiedener Rollen in der Mediation
  • Mediation zur Sicherung von erfolgreichen Change Prozessen in Kindertagesstätten im Kontext der Teamarbeit
  • Sprache als Handwerkszeug des Mediators - Sprachliche Bilder, Metaphern und Geschichten in der Mediation
  • Mixed cultured couples, their different morals and how it affects their children
  • Ehe und Scheidung - von der Suche nach dem Schuldigen, hin zur Verfolgung des eigenen Lebenskonzepts
  • Die Anwendung von Methoden und Techniken der Mediation zur Vermeidung von Freiheitsentziehender Unterbringung anhand eines Beispiels
  • Die Mediation als Chance in dem Prozess der Unternehmensnachfolge in Familienunternehmen
  • Shuttlemediation in der lösungsorientierten Begutachtung in Familiengerichtsverfahren mit hochstrittigen Eltern zu Umgangs- und Sorgerechtsfragen

 

Teilnehmerstimmen

"Die Ausbildung ist beruflich und privat eine große persönliche Bereicherung für mich. Die Qualität der Ausbildung ließ keine Einwände zu. Eine Weiterbildung an der Akademie für Mediation, Soziales und Recht an der Steinbeis-Hochschule Berlin ist sehr empfehlenswert!"

S. Winzer

"Die Ausbildung zum Familienmediator bei AKASOR hat mich beruflich und persönlich weitergebracht. Die gelungene Mischung von Theorie und konkreten Fallbeispielen ermöglicht die sofortige Umsetzung des Wissens in die Praxis. Ein großes Lob an das kompetente Trainer-Team!"

Martin Baumann

"Ich bin froh, dass ich mich für diese Ausbildung entschlossen habe. Vielen Dank an alle Referenten für den fachlichen und persönlichen Input! Ebenso vielen Dank an die sehr gute Organisation sowie die zuvorkommende "Umsorgung"."

Franziska Böttcher

"Vielen Dank für die umfangreiche, tiefgründige und abwechslungsreiche Ausbildung! Ich kann es Jedem nur empfehlen!"

Nico Eckert

"Die Ausbildung: "Mediator - Familie und soziale Handlungsfelder" an der Akademie für Mediation, Soziales und Recht ist geprägt durch eine hohe fachliche Kompetenz. Teilnehmerorientierung, Struktur und Praxisrelevanz zeichnen diese Fortbildung als absolut empfehlenswert aus."

Angela Riedel

"Die Grundlagen der Mediation mit Fokus auf familieninterne Konflikte wurden sehr kompetent erläutert. Meine eigene Haltung zu Konfliktsituationen hat sich gewandelt und ich konnte mein erlerntes Wissen schon vielfältig anwenden – auch im eigenen Alltag."

Katharina Siebert

"Intensive und praxisnahe Ausbildung. Berufserfahrene Anwender als Dozenten. Gut strukturierter Aufbau und hervorragende Organisation und Betreuung. Die Ausbildung empfehle ich sehr gern weiter. Sie hilft mir in meiner täglichen Arbeit."

Falk Rodigast

"Vielen Dank für die umfangreiche Ausbildung, die Zeit im Institut war für mich sehr angenehm. Besonders zu loben ist die Fähigkeit der Dozenten sich auf die Gruppe einzustellen."

Mandy Paulik

"Die hohe Wissensvermittlung, das Üben der Rollenspiele und der bestehende Praxisbezug machen die Ausbildung zum Familienmediator perfekt. Ich bin sehr froh, mich dafür entschieden zu haben und kann die Ausbildung nur jedem empfehlen. Alle Dozenten waren klasse. Großes Lob!"

Petra Geißler

"Die Ausbildung zur Familienmediatorin ist meinen Vorstellungen mehr als gerecht geworden. Die Module mit den verschiedenen Dozenten waren sehr anspruchsvoll und ich wurde im positiven Sinne [...]"Die Ausbildung zur Familienmediatorin ist meinen Vorstellungen mehr als gerecht geworden. Die Module mit den verschiedenen Dozenten waren sehr anspruchsvoll und ich wurde im positiven Sinne gefordert. Vieles von dem Gelernten kann ich in meine berufliche Tätigkeit einbringen und es wurden für mich auch neue Blickwinkel und Herangehensweisen eröffnet. Auch war neben dem vermittelten Wissen durch die erfahrenen Dozenten die gesamte Atmosphäre und Betreuung sehr gut und bereichernd. Ich kann daher die Ausbildung zur Mediatorin an der IKOME in Leipzig gerne weiter empfehlen." mehr lesen

Jacqueline Büsser

"Die Mediationsausbildung an der Akademie für Mediation, Soziales und Recht kann ich voller Überzeugung weiterempfehlen. Die Mischung aus theoretischer Wissensvermittlung und praktischer [...]"Die Mediationsausbildung an der Akademie für Mediation, Soziales und Recht kann ich voller Überzeugung weiterempfehlen. Die Mischung aus theoretischer Wissensvermittlung und praktischer Anwendung in Form von interessanten und aufschlussreichen Rollenspielen runden das Ausbildungskonzept ab. Große Anerkennung auch an das kompetente Dozententeam, die jederzeit mit Rat und Tat zur Seite standen." mehr lesen

Michael Gerkenheim

Die Dozenten sind sehr kompetent und die Ausbildungsorganisation ist sehr gut. Es wird auf die Wünsche der Teilnehmer eingegangen um die Bildungsinhalte gut zu vermitteln.

Viola Glavanitz, Familienbetreuung Glavanitz

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Alle Veranstaltungen Zertifizierter Mediator

August 2021
Anmeldung
06.08.2021
Infoveranstaltung Mediationsausbildungen (10:00 Uhr)
mit Jonathan Barth
Anmeldung
13.08.2021 bis 15.08.2021
Konfliktberatung im interkulturellen Kontext
mit Sosan Azad
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
24.08.2021
Einzelsupervision gemäß Mediationsgesetz (ZMediatAusbV) - in Leipzig
14:00 Uhr, mit Ulrike Arndt
September 2021
Anmeldung
03.09.2021
Infoveranstaltung Mediationsausbildungen (10:00 Uhr)
mit Jonathan Barth
Anmeldung
07.09.2021
Einzelsupervision gemäß Mediationsgesetz (ZMediatAusbV) - in Leipzig
14:00 Uhr, mit Ulrike Arndt
Anmeldung
28.09.2021
Einzelsupervision gemäß Mediationsgesetz (ZMediatAusbV) - in Leipzig
14:00 Uhr, mit Ulrike Arndt
Oktober 2021
Anmeldung
01.10.2021
Infoveranstaltung Mediationsausbildungen (10:00 Uhr)
mit Jonathan Barth
Anmeldung
07.10.2021 bis 09.10.2021
Mediation im innerbetrieblichen Bereich
mit Sosan Azad
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
11.10.2021 bis 12.10.2021
Humor und Provokation in Beratung, Coaching und Mediation
mit Dr. Eleonore Noni Höfner
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
26.10.2021
Einzelsupervision gemäß Mediationsgesetz (ZMediatAusbV) - in Leipzig
14:00 Uhr, mit Ulrike Arndt
November 2021
Anmeldung
05.11.2021
Infoveranstaltung Mediationsausbildungen (10:00 Uhr)
mit Jonathan Barth
Anmeldung
18.11.2021 bis 04.06.2022
Ausbildung Mediaton, Schwerpunkt Wirtschaft (München)
mit Prof. Dr. Gernot Barth, Sosan Azad & Dr. Reiner Ponschab
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
18.11.2021 bis 04.06.2022
Ausbildung Mediation, Schwerpunkt Wirtschaft (Stuttgart)
mit Prof. Dr. Gernot Barth, Sosan Azad & Dr. Reiner Ponschab
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
20.11.2021
Familienrecht
mit RAin Kerstin Will
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
20.11.2021 bis 05.03.2022
Aufbaukurs: Mediator - Familien und soziale Handlungsfelder 2021/2022
in Leipzig
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
25.11.2021 bis 18.06.2022
Ausbildung Mediation, Schwerpunkt Wirtschaft (Leipzig)
mit Prof. Dr. Gernot Barth, Sosan Azad & Dr. Reiner Ponschab
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
30.11.2021
Einzelsupervision gemäß Mediationsgesetz (ZMediatAusbV) - in Leipzig
14:00 Uhr, mit Ulrike Arndt
Dezember 2021
Anmeldung
03.12.2021
Infoveranstaltung Mediationsausbildungen (10:00 Uhr)
mit Jonathan Barth
Anmeldung
09.12.2021 bis 11.12.2021
Mediation in Gruppen & Teams
mit Sosan Azad
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
16.12.2021 bis 18.12.2021
Paarmediation
mit Tatjana Petersen
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Januar 2022
Anmeldung
20.01.2022 bis 22.01.2022
Familienmediation - Mediation bei Trennung und Scheidung
mit Ulrike Arndt
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
31.01.2022 bis 06.07.2022
Ausbildung Mediation, Schwerpunkt Wirtschaft (Berlin)
mit Prof. Dr. Gernot Barth, Sosan Azad & Dr. Reiner Ponschab
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Februar 2022
Anmeldung
18.02.2022 bis 20.02.2022
Konfliktberatung im interkulturellen Kontext
mit Sosan Azad
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
März 2022
Anmeldung
03.03.2022 bis 12.11.2022
Ausbildung Mediation, Schwerpunkt Wirtschaft (Essen)
mit Prof. Dr. Gernot Barth, Sosan Azad & Dr. Reiner Ponschab
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
03.03.2022 bis 05.03.2022
Mediation in Familienunternehmen - Nachfolgeregelung
mit Dipl.-Psych. Cordula Söfftge
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
30.03.2022
Umgang mit Narzissmus & hochstrittigen Parteien
mit Prof. Dr. Gernot Barth
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Mai 2022
Anmeldung
12.05.2022 bis 11.03.2023
Ausbildung Mediator - Familie & soziale Handlungsfelder 2022
mit u.a. Dipl.-Sozpäd. Sosan Azad & Prof. Dr. Gernot Barth
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
12.05.2022 bis 11.03.2023
Ausbildung Mediator - Familie & soziale Handlungsfelder 2022
mit u.a. Dipl.-Sozpäd. Sosan Azad & Prof. Dr. Gernot Barth
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
12.05.2022 bis 05.11.2022
Ausbildung zum zertifizierten Mediator gemäß ZMediatAusbV 2022
mit u.a. Dipl.-Sozpäd. Sosan Azad & Prof. Dr. Gernot Barth
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
12.05.2022 bis 05.11.2022
Ausbildung zum zertifizierten Mediator gemäß ZMediatAusbV 2022
mit u.a. Dipl.-Sozpäd. Sosan Azad & Prof. Dr. Gernot Barth
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
September 2022
Anmeldung
24.09.2022 bis 21.01.2023
Aufbaukurs: Mediator - Familie und soziale Handlungsfelder 2022/ 2023 (Dresden)
in Dresden
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
24.09.2022
Familienrecht
mit RAin Kerstin Will
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
24.09.2022 bis 21.01.2023
Aufbaukurs: Mediator - Familien und soziale Handlungsfelder 2022/2023
in Leipzig
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
November 2022
Anmeldung
10.11.2022 bis 12.11.2022
Paarmediation
mit Tatjana Petersen
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Dezember 2022
Anmeldung
15.12.2022 bis 17.12.2022
Familienmediation - Mediation bei Trennung und Scheidung
mit Ulrike Arndt
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Januar 2023
Anmeldung
19.01.2023 bis 21.01.2023
Mediation in Familienunternehmen - Nachfolgeregelung
mit Dipl.-Psych. Cordula Söfftge
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)