Ausbildung Systemischer Change Manager

  • berufsbegleitend
  • 5 Monate
  • Zertifikat der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule
  • 4.900,00 €
  • Hochkarätiges und Praxiserfahrenes Trainerteam
  • Ausbildung und begleitende Entwicklung am eigenen Change-Projekt
  • Kleine Teilnehmergruppen für maximale Praxis- und Lernerfahrung

Digitalisierung, Internationalisierung aber auch zunehmender Wettbewerbsdruck in einer komplexeren Wirtschaftswelt erfordern mittel- und langfristig wirkende Veränderungen - in Organisationen und den Menschen selbst. Für Manager und Führungskräfte bedeutet dies eine ständige Anpassungsnotwendigkeit in immer schnelleren Zeitzyklen. 

Kompetenzen im Change-Management sind deshalb eine unverzichtbare Voraussetzung, um Unternehmen und Teams auch in stürmischen Zeiten in Richtung Erfolgskurs zu steuern. Damit sensibilisieren Sie ihre eigenen Fähigkeiten, den anstehenden und notwendigen Veränderungsfaktoren vorausschauend zu begegnen und die richtigen und durchdachten Entscheidungen zu treffen.

©Jacob Lund - stock.adobe.com

Aufgaben des Systemischen Change-Managers

Mit seiner Hilfe und seinen Interventionsmöglichkeiten wie professionellen Kommunikations- und Fragetechniken, der Prozesssteuerung, der Strukturierung und Steuerung des systemischen Change Prozesses, werden die Change-Projekte in den betroffenen Unternehmen, Abteilungen, Departments und Standorten erfolgreich transformiert und Grundlagen für eine veränderungsfreudige Unternehmenskultur im Unternehmen neu geschaffen. Das Management wird befähigt, die Mitarbeiter/innen von Betroffenen zu Beteiligten zu machen und in die Gestaltung des Veränderungsprozesses wirksam einzubeziehen

Neben diesen komplexen Aufgaben werden auch hohe Anforderungen an die Person („Haltung“) des Change Managers gestellt. Dazu gehören die Fähigkeit zur Empathie, und Vertrauensbildung, strategisches Denken und Handeln, die dissoziierte Haltung, Menschen in Prozessphasen wertfrei begleiten zu können, Konfliktfähigkeit  sowie das eigene Reflexionsvermögen. Eine wertfreie & dissoziierte Prozesshaltung ist die Grundvoraussetzung für ein gemeinsames Umsetzen des Change-Prozesses mit dem betroffenen Unternehmen. Mit uns schaffen Sie einen nachhaltigen Mehrwert für ihre Organisation, ihr Unternehmen oder ihre Institution.

Modulinhalte
Modul 1: Systemische Steuerung des Change Prozesses
  • Anlass für Veränderungen in Organisationen
  • Phasen des Change Prozesses
  • Grundlagen systemischen Denken und Handelns
  • Haltung und Rolle des Change Managers
  • Einführung in die Organisationsaufstellung
  • Unternehmenskultur als wesentlicher Einflussfaktor
  • Praxistransfer
Modul 2: Kommunikation im Change
  • Bedeutung der Kommunikation als wesentliches Tool im Steuerungsprozess
  • Grundlagen der Kommunikation und Kommunikationsmodelle
  • Konflikte und Konfliktmanagementsysteme
  • Akzeptanzmanagement und Überzeugung
  • Konflikterfahrung
  • Selbstreflexion
  • Praxistransfer
Modul 3: Führung im Change Prozess
  • Anforderungen an Führung in der heutigen Welt
  • Selbstreflexion: eigene Haltung, Führungsverhalten und Einstellung zu Change
  • „Führungsformel“ v.a. mit Schwerpunkt auf das Thema Motivation
  • Change als Projekt
  • Kommunikation im Change Verlauf
  • Stakeholderanalyse („politisches Agieren“ und Koalitionen)
  • Erstellung eines Kommunikationsplans
  • Umgang mit Widerstand, Überzeugen von Einzelpersonen und Gruppen
  • Selbsterfahrung im Rahmen einer Simulation
Modul 4: Best Practice, Stolpersteine und Agilität
  • Best Practice Transfer eines Veränderungsprogramms - Erfolge und Stolperstellen
  • Wer oder was verändert sich?
  • Warum müssen wir uns überhaupt verändern?
  • Unternehmensinterner Veränderungsmanager – (k)ein Traumjob?
  • Agilität – das neue Allheilmittel
Modul 5: Relationales Change Management und Kolloquium
  • Das Relationsmodell als vierte Schule der Veränderung
  • Architektur und Kritische Schlüsselfaktoren
  • Die Rolle des Leitenden im Relationalen Change Management
  • Praxiselemente im kontinuierlichen Veränderungsprozess
  • Fallbeispiele und Praxistransfer
  • Kolloquium
Prüfung & Abschluss der Ausbildung: Systemischer Change Manager

Die Abschlussprüfung für das Zertifikat besteht aus:

  • Kolloquium (20 Minuten) und anschließender Besprechung.
  • wissenschaftliche Abschlussarbeit (20 Seiten) – das Thema können Sie in Abstimmung mit uns frei wählen. So hat ihr Thema einen direkten, persönlichen Bezug. Möglich sind praktische und theoretische Themenstellungen.

Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist der Besuch von 80% der Ausbildungsstunden. Es besteht die Möglichkeit, eventuell versäumte Ausbildungszeit im darauffolgenden Lehrgang nachzuholen.

Abschluss mit Zertifikat der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule

Damit haben Sie die Möglichkeit, einen hochwertigen Abschluss der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule gemäß der geltenden Prüfungs- und Studienordnung zu erwerben.

  • Sie sind berechtigt, die Bezeichnung Systemische/r Veränderungsmanager/in (Steinbeis) zu tragen.
  • Sie haben ein anerkanntes Zertifikat einer der größten privaten, staatlich anerkannten Hochschulen Deutschlands, an der viele tausend Führungskräfte studiert haben und die einen hervorragenden Ruf in der Wirtschaft genießt.

Alle Veranstaltungen Systemischer Change Manager

Januar 2020
Anmeldung
09.01.2020
Informationsveranstaltung zum Business Coach, Systemischen Change Manager und Führungskräfteprogramm
Anmeldung
30.01.2020
Informationsveranstaltung zum Business Coach, Systemischen Change Manager und Führungskräfteprogramm
Februar 2020
Anmeldung
28.02.2020 bis 29.02.2020
Einsatz verschiedener Methoden in Supervision und Coaching
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
März 2020
Anmeldung
05.03.2020 bis 06.03.2020
Relationales Change Management
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
April 2020
Anmeldung
23.04.2020 bis 05.12.2020
Ausbildung Digital Transformation Manager (Leipzig)
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Anmeldung
23.04.2020 bis 05.12.2020
Ausbildung Digital Transformation Manager
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)
Juli 2020
Anmeldung
09.07.2020 bis 11.12.2020
Ausbildung Systemisches Veränderungsmanagement
Weitere Informationen zur Veranstaltung (PDF)